-= Concordia Burggen :: Termine =-

www.lensbest.de

Archiv - News

Marquardt siegt in Saalbach-Hinterglemm

Bei herrlichem Wetter und idealen Bedingungen siegte Walter Marquardt beim MTB Marathon in Saalbach-Hinterglemm in der Paracycling Wertung.

13.09.16

nach oben

Mountainbike Tour "Rund ums Wettersteingebirge"

Am Sonntag, den 24. Juli starteten 9 Teilnehmer auf unsere Mountainbike Tour rund um das Wettersteingebirge.
Sonnenschein und hochsommerliche Temperaturen begleiteten uns auf den 86 Kilometern. Da wurden die über 2000 Höhenmeter schon mal zur Qual.
Aber das Panorama und die gemütliche Einkehr auf der Ehrwalder Alm mit Live Musik entschädigten für die Anstrengungen.
Los gings bei den Garmischer Sprungschanzen nach Grainau, am Eibsee vorbei zur Hochtörlehütte wo wir uns an der Verpflegungsstation eines gleichzeitig stattfinden Laufes gleich mit verpflegen liessen.
Nach einer kurzen Abfahrt nach Ehrwald gings steil zur Ehrwalder Alm hoch. Weiter durchs Geißtal nach Leutasch und Mittenwald, dann hoch zum Eckbauer und eine kantige Abfahrt zurück nach Garmisch.
Kaum hatten wir die Räder verladen, ging ein heftiger Gewitterregen nieder. Glück gehabt !

Fotos hier klicken:

25.07.16

nach oben

Transalp

Auf der letzten Etappe von Levico Terme nach Riva del Garda konnten sich Pindl und Marquardt nochmal verbessern. Mit dem 5. Tagesrang gings in der Abschlusswertung auf den 7. Gesamtrang bei den Grand Masters nach vorne.
Die 5. Etappe von Fiera di Primiero nach Crespano del Grappa endete mit dem 8. Tagesrang, in der Gesamtwertung liegen sie weiter auf Rang 9.
Die 4. Etappe von Sillian nach Fiera di Primiero beendeten die beiden auf dem 7. Tagesrang. In der Gesamtwertung rücken sie auf den 9. Platz nach vorne.
Auf der dritten Etappe von St. Vigil nach Sillian wurden Marquardt und Pindl Tagesneunter. In der Gesamtwertung rücken sie auf Rang 10 vor.
Stephan Pindl und Walter Marquardt auf Rang 10 bei den Grand Masters nach der 2. Etappe von Brixen nach St. Vigil. In der Gesamtwertung liegen sie momentan auf Rang 11.
Die 1. Etappe von Imst nach Brixen beendeten sie auf Rang 14.

03.07.16

nach oben

MTB Marathon Pfronten

Beim MTB Marathon in Pfronten wurde Sarah Marquardt zweite in der Damenklasse über 53 Kilometer.
Walter Marquardt kam nach 53 Kilometern auf Platz 2 in der Masterklasse 3.
Martin Hollerbach wurde Gesamt Dritter und Sieger der Masterklasse 2.

23.06.16

nach oben

Walter Marquardt wird deutscher Meister

Nach dem Bayerischen Meistertitel vor Wochenfrist ging Walter Marquardt hochmotiviert bei der Deutschen Meisterschaft an den Start.
Auf einer flachen Rennstrecke in Longerich, einem Ortsteil von Köln, fand im Rahmen der Cologne Classic Rennsporttage die Deutsche Paracycling Meisterschaft statt.
Aufgrund der flachen Strecke entwickelte sich ein taktisches Rennen in dessen Verlauf Walter Marquardt seine Kräfte für das Finale zu schonen versuchte. Einige wenige Ausreißversuche waren nicht erfolgreich und so fuhr das Feld nach 22 Runden, mit hohen Tempo auf die lange Zielgerade. Walter zog als erster einen langen Zielsprint an und konnte gleich einen kleinen Vorsprung herausfahren. Dieser schrumpte zwar bis zur Ziellinie bis auf Reifenbreite aber zu seiner großen Überraschung und Freude reichte es zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft vor Christian Niehaus (RSC Stadtlohn) und Oliver Kempel (RSC Mars Rotweis Frankfurt).

Herzlichen Glückwunsch zum Deutschen Meistertitel !

20.05.16

nach oben

Mountainbike Auftakt-Tour

Am Sonntag, den 15. Mai starteten wir in unsere neue Tourensaison.
Unser Tourenleiter Sepp Pröbstl führte uns in sein Heimatrevier am Hohenpeißenberg. Das Wetter war uns hold, bis auf einen kurzen Graupelschauer auf dem Hohenpeißenberg blieben wir verschont. Die Temperatur war natürlich schon ganz schön frisch.
Nach einer gemütlichen Einkehr bei der wir uns wieder aufwärmen konnten gings über einen anspruchsvollen Trail nach Peißenberg. Von dort über die Ammerschlucht und Lechhöhenweg zurück nach Burggen.
Nach ca. 50 Kilometer und 1000 Höhenmetern kamen die 6 Teilnehmer wieder wohlbehalten in Burggen an.
Vielen Dank an dieser Stelle an Sepp Pröbstl für diese tolle Auftakttour.

15.05.16

nach oben

Fotos hier klicken:

Bayerischer Meister

Walter Marquardt wird bayerischer Strassenmeister im Paracyling.
Bei strahlendem Sonnenschein und besten äußern Bedingungen fanden am vergangenen Wochenende in Weiden und Attenzell die Bayerischen Paracycling Meisterschaften im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen statt.
Da seine Stärken eher im Straßenrennen liegen, nutzte er das Zeitfahren am Samstag zur Vorbereitung auf das Straßenrennen am Sonntag. Insofern war er mit einem 5 Platz auf der 19 km langen Strecke zufrieden.
Am Tag darauf waren seine Ambitionen allerdings größer und er stand angespannt am Start, ob seine Form für eine gute Platzierung ausreicht.
Im Laufe des anspruchvollen Rennens merkte er, daß seine Form passt und er mehrere Ausreißversuche seiner Konkurrenten mitgehen konnte. In der Schlussphase des Rennens konnte er sich mit einem anderen Fahrer vom Feld absetzen. In dem 15% steilen Schlußanstieg konnte er sich im Zielsprint durchsetzen und holte sich den Titel des bayerischen Strassenmeisters im Paracycling.
Jetzt gilt es sich auf die deutsche Meisterschaft am nächsten Wochenende in Köln vorzubereiten um sein angestrebtes Ziel auf einen Podestplatz zu erreichen.

13.05.16

nach oben

Burggener Strassenpreis

Das Hans Schwarzenbrunner Gedächtnisrennen um den Burggener Strassenpreis 2016 ist Geschichte.
Die zweite Etappe der Allgäu-Rennserie um den Lightweight - Radcenter Heiss-Cup wurde zur Wasserschlacht. Trotzdem war das Rennen ein toller Erfolg.
Knapp 200 Teilnehmer aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland gingen trotz widriger Bedingungen an den Start und lieferten sich spannende Rennen.
Der Rundkurs führte über 8 Kilometer mit dem Herzstück der giftige 10 %ige Anstieg nach Tannenberg, der den Rennfahrern alles abverlangte.
Den Renntag eröffnet um 11 Uhr die Jedermannklasse die 40 Kilometer zurücklegt. Bald hat sich hier eine 7 köpfige Spitzengruppe gebildet. Sprintsieger wurde Niklas Finke (Team DerFreistaat.de) vor Lokalmatador und Vorjahressieger Christin Strebl. Dritter wurde Andreas Lumme. Die weiteren Concordia Starter Xaver Schmid und Daniela Höfler kamen auf die Plätze 16 und 17. Nicht im Ziel waren Rudi Hülsing und Reiner Holl.
Gleich im Anschluss fuhren die Schüler U 15 und die Schüler U 13 das Sichtungsrennen des bayerischen Radsportverbandes aus.
Solosieger in der U 15 wurde Erik Weggenmann (RSC Biberach).Das Verfolgerduell entschied Daniel Schrag (Radteam Aichach) vor Joe-Lius Lührs (RSV Irschenberg).
In der U 13 Klasse gaben die Mädels den Ton an. Liv-Kaja Baacke (RAG Augsburg) siegte im Aleingang vor Czaipa Justyna (RV Union Nürnberg) und Janik Spiegel (Equipe Velo Oberland).
In der Seniorenklasse 2 gab es einen Doppelsieg für das Team Baier Landshut.Thomas Krist gewann vor Vorjahressieger Markus Swassek und Ralph Edelmann (RSC Kempten). Stephan Pindl Vom Veranstalter Concordia Burggen kam auf einen guten 8. Platz.
Bei den Senioren 3 und 4 waren natürlich alle Augen auf Concordia-Ass Christof Franiak gerichtet. Nach seinem Sieg 2014 wollte er auch dieses mal wieder zuschlagen. Allerdings konnte er der frühen Attacke des deutschen Senioren Crossmeisters und Titelverteidiger Matthias Lastowsky und des Ulmers Heiko Gericke am Tannenberg nicht folgen. Den Spurt des Feldes entschied er dann allerdings souverän für sich und kamen wenigstens noch aufs Trepperl.
Im Hauptrennen des Tages der Profis aus den Kontinentalteams und der Eliteklasse ABC ging es von Anfang an voll zur Sache. Die ersten 3 der 12 Achtkilometerrunden fuhren die Cracks in jeweils 11 Minuten pro Runde, was einen Schnitt von 47 Stundenkilometern entspricht. Schon früh setzte sich eine 4 köpfige Spitzengruppe ab, die sehr gut harmonierte. Jonas Schmeiser und Steffen Greger vom RSC Kempten, Fabian Danner team erdgas schwaben und der Südbadener Marcel Fischer (RSV Breisach) hielten den Vorsprung kontant bei etwa eineinhalb Minuten. Die starken Mannschaften aus Kempten und dem Ostallgäu kontrolierten das Feld. Die doch recht zahlreichen Kontinental-Profis konnten die Lücke nicht mehr schliessen. So standen wie 2015 die selben Farben auf dem Treppchen. Sieger wurde Jonas Schmeiser die sich zum Schluss noch von der Gruppe absetzen konnte. Im Spurt der restliche Gruppe hatte Fabian Danner die Nase vorn vor Marcel Fischer und Steffen Greger.
Tagessieger Jonas Schmeiser bekam in der anschliessenden Siegerehrung von Serien Sponsor Herbert Heiss das Gelbe Trikot des Gesamtführenden über gestreift.

An dieser Stelle ein Herzliches Dankeschön an alle die zur erfolgreichen Durchführung dieser Veranstaltung beigetragen haben.

18.04.16

nach oben

Skirennen fällt aus !

Das für Sonntag den 06.03. geplante Skirennen um die alpine Dorfmeisterschaft fällt leider aus.
Auch wenn es zur Zeit kräftig schneit, die Schneelage am Reithlift am Tegelberg lässt keinen Skibetrieb zu.
Laut Auskunft des Liftbetreibers brauchen sie dort viel Schneeauflage, um die natürlichen Unebenheiten auszugleichen. Seit dem 28. Februar dürfen sie auch keinen Kunstschnee mehr produzieren.
Somit muss die alpine Dorfmeisterschaft 2016 leider ausfallen.

01.03.16

nach oben
h3>Skiausflug nach Ischgl

Am Samstag, den 27. Februar startete die Concordia zum Skiausflug nach Ischgl.
49 Teilnehmer waren dabei und genossen einen wunderbaren Skitag bei Sonnenschein und guten Verhältnissen.
Am Abend gings dann zum Feiern in den Alpen-Ballermann Ischgl. Die wohl bekannteste Apresski-Location der Alpen, der Kuhstall, war rappelvoll und machte dabei seinem Namen alle Ehre.
So kam wohl für viele die Abfahrt um 19.00 Uhr doch etwas zu früh.

An dieser Stelle ein herzliches Vergelt´s Gott an Moni Kirchhofer für die Organisation dieses Events.

Fotos hier klicken:

28.02.16

nach oben

Helferessen

Das traditionelle Helferessen der Concordia Burggen fand am Freitag, den 08. Januar statt.
Zur Verköstigung kam das Spanferkel, das wir beim Vereinsschiessen gewonnen haben.
Herzlich eingeladen waren alle, die bei den Veranstaltungen der Concordia mitgewirkt und zum Gelingen beigetragen haben.
Etwa 50 kamen zu diesem Fest und liessen sich das Spanferkel mit Knödeln und Blaukraut schmecken. zu späterer Stunde gab es dann noch Kaffee unf Kuchen.
Vielen Dank an dieser Stelle an Caro und Hartl Geiger die das Helferfest organisiert haben. An Rosi und Alois Martin für die Unterbringung und Versorgung des Ferkels. An Jürgen Streit für das Schlachten. An Hans Lang für die Zubereitung des Fleisch, sowie an alle die zum Gelingen des Helferfests beigetragen haben.

09.01.16

nach oben

Generalversammlung

Die Generalversammlung der Concordia fand am Freitag, den 27. November um 20 Uhr im Gasthaus Fichtl statt.
Nach der Begrüßung legten die Concordiamitglieder erstmal eine Gedenkminute an das langjährige Vereinsmitglied Hans Eiband ein, der im Herbst bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben kam.
Es folgten die Berichte von Schriftführer, Vorstand und Abteilungsleiter über die Aktivitäten im zurückliegenden Jahr.
Aus den Kassenberichten war zu ersehen, das beide Abteilungen auf gesunden wirtschaftlichen Beinen stehen.
Im Anschluss wurden die langjährigen Mitglieder geehrt.

Für 30 Jahre:
Claudia Beer, Magnus Fischer, Georg Meichelböck, Anton Niggl, Brigitte und Josef Wohlfahrt

Für 40 Jahre:
Paul Bleichner

Anton Niggl übernahm den als Wahlleiter die anstehenden Wahlen. Die alte Vorstandschaft wurde zunächst von den Concordia Mitgliedern entlastet.
Es stellten sich alle aus dem bisherigen Vorstand wieder zur Wahl, somit konnte die Wahl zügig durchgeführt werden. Auch die Beisitzer die diesmal zum ersten mal hinzugewählt werden sollten, waren schnell gefunden.
Die neue Vorstandschaft:
1. Vorstand: Konrad Sanktjohanser
2. Vorstand: Hartl Geiger
Abteilungsleiter Ski: Ferdl Kirchhofer
Abteilungsleiter Rad: Walter Marquardt
Kassier Ski: Moni Kirchhofer
Kassier Rad: Stefan Geiger
Schriftführerin: Caro Geiger
Beisitzer: Ottmar Huber und Anton Niggl
Unter dem letzten Tagesordnungspunkt stellte Willibald Geisenhof uns die neue Pistenraupe "Lena-Marisa" vor. Die Geschichte und die Renovierung des Geräts wurden dabei ausführlich und amüssant erläutert.
In Vertretung von Sepp Pröbstl stellte Konrad Sanktjohanser die geplanten MTB Touren für 2016 vor. Des weiteren wurde noch ein Langlaufwettbewerb auf der Burggener Loipe angesprochen.
Die Vorstandschaft der Concordia Burggen bedankt sich bei den 24 anwesenden Mitglieder herzlich für Ihr Kommen !

28.11.15

nach oben

Skitest

Am Donnerstag, den 19. November startete die Concordia wieder in die Skisaison.
In Sölden auf dem Rettenbachferner konnten die neuesten Ski der Marken Völkl, Fischer und Salomon getestet werden.
Hier auch ein herzlicher Dank an Sprenger´s Sportland in Schongau der uns als Partner diesen Skitest ermöglicht hat.
28 Teilnehmer durften den letzten schönen Tag auf dem Gletscher geniessen.
Die Pistenverhältnisse waren, dem Wetter der letzten Wochen entsprechend, sehr eisig. Es waren nur die Gletscherzungen zu befahren. Auf 3000 Meter kein Fleck Naturschnee.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Moni und Ferdl Kirchhofer für die Organisation und die Brotzeit.

20.11.15

nach oben

Walter Marquardt zeigt gute Herbstform

Beim Mountainbike Marathon in Inzell siegt Walter Marquardt trotz eines platten Reifens den er wechseln musste, in der Masterklasse. In der Gesamtwertung kam er auf Platz 5.

29.10.15

nach oben

Vereineschiessen

Die Concordia gewinnt zum 8. mal das Burggener Vereineschiessen.

25.10.15

nach oben

Nachruf !

Am Montag, den 12. Oktober hat unser langjähriges Vereinsmitglied Hans Eiband bei einem tragischen Verkehrsunfall sein Leben verloren.
Er war mit Freunden auf Oldtimer Mopeds auf einer Tour unterwegs. Bei einem Abbiegevorgang auf der Strasse von Roßhaupten nach Buching übersah er ein Auto und wurde von diesem frontal erfasst.
Hans Eiband verstarb noch an der Unfallstelle.
Die Concordia Burggen spricht seiner Frau Gisela, den Kindern und Enkeln ihr tiefes Mitgefühl aus.

14.10.15

nach oben

Mountainbike-Tour von Mittenwald zum Schachenhaus am Sonntag, den 20. September

Unsere letzte Tour in diesem Jahr führte von Mittenwald zum Schachenhaus.
5 Teilnehmer starteten unter der Führung von Sepp Pröbstl bei mäßigem Wetter. Zunächst regnete es noch aber es wurde zunehmend besser. Manchmal blinzelte auch die Sonne raus.
Der Anstieg begann moderat, ab der Wettersteinalm und am Schlußanstieg zum Schachenhaus gings dann zur Sache.
Die Einkehr im Schachenhaus war dann wohl verdient.
Strecke: Mittenwald - Im Ried - Lautersee - Ferchensee - Wettersteinalm - Schachenhaus - und wieder zurück.
Streckenlänge: ca. 32 Km Höhenmeter: ca. 1044 Hm.

Zum Abschluss unserer Tourensaison nochmal ein herzliches Dankeschön an Sepp Pröbstl. Er sucht immer wieder tolle Ziele raus und kümmert sich meistens auch noch um die Anreise.

Wir freuen uns auf 2016 !

21.09.15

nach oben

MTB Marathon St. Anton am Arlberg

Sarah Marquardt siegte beim MTB Marathon in St. Anton in der Frauenklasse auf der Kurzstrecke. 23,7 Kilometer und 710 Höhenmeter waren zu bewältigen, dafür brauchte sie 1:10:05 Stunden und hatte einen Vorsprung von über 12 Minuten auf die zweite. Im Gesamtklassement der Kurzstrecke- Männer und Frauen - kam sie als Siebte ins Ziel und lies dabei auch zahlreiche Männer hinter sich.
Walter Marquardt belegte den 2. Platz in der Masterklasse. 2:05:13 Stunden brauchte er für die 38,6 Kilometer und 1530 Höhenmeter.

29.08.15

nach oben

Schüler Mountainbikerennen

14 Teilnehmer traten im Rahmen des Burggener Ferienprogramms zum Mountainbikerennen an.
Drei Disziplinen waren zu bewältigen - Stehvermögen war in der ersten Disziplin gefragt um auf einer vorgegebenen Strecke möglichst lange unterwegs zu sein.
Im zweiten Teil war ein Parcour mit Slalom, Spurbrett und Wippe zu durchfahren.
Im letzten Teil wurden die Punkte im Rennen mit direkten Vergleich vergeben.

Die Ergebnisse:

  • U 9 - 2007 und jünger

  • 1. Mödl Juri
    2. Abdelkader Muzafar

  • U 11 - 2005 und 2006

  • 1. Swewczyk Manuel
    2. Amann Luis
    3. Mödl Jannis
    4. Hertwig Carlos
    5. Schleich Nick
    6. Müller Markus

  • U 13 - 2003 und 2004

  • 1. Stelzner Matthias
    2. Baumer Andreas
    3. Mödl Joshua
    4. Rauch Patrick
    5. Höfler Hannes

    Fotos hier klicken:

    22.08.15

    nach oben

    Kein Glück bei Bike Trans Alp

    Nach einem 2.Platz, zwei 3.Plätzen in den Tageswertungen und dem zwischenzeitlichen 2. Gesamtrang bei der Bike Transalp Masterswertung, bekam Walter Marquardt auf der 4. Etappe wegen Magenproblemen einen Leistungseinbruch. Auf der 5 Etappe wurde es nicht besser, sodass er das Rennen leider aufgeben mußte.

    30.07.15

    nach oben

    Mountainbike Tour Hörner-Runde am 26. Juli

    Unsere dritte Tour startete am Sonntag, den 26. Juli um die Hörner im Allgäu.
    Es ging los ab Bolsterlang mit einer längeren Schiebestrecke zur Alpe Zunkleiten. Ein weiterer zum Teil sehr steiler Anstieg zum Berghaus Schwaben, wo wir unsere erste Pause einlegten. Weiter ging es über die Bergstation der Hörnerbahn auf den Panoramaweg in Richtung Gunzesried. Weiter zu den Ski-Weltcup Pisten in Ofterschwang. Über eine steile Abfahrt über groben Schotter kamen wir zur Wurzelhütte, in der wir wieder einkehrten. Anschliessend ging es über Asphalt zurück nach Bolsterlang.
    Zu bewältigen war eine Streckenlänge von ca. 29 Kilometer und 1200 Höhenmetern.
    Schade das wir diesmal nur zu dritt unterwegs waren, alle die nicht dabei waren haben eine schöne Tour bei idealen Bedingungen verpasst.

    26.07.15

    nach oben

    Tannheimertal Radmarathon

    Top Platzierungen unserer Fahrer beim Radmarathon im Tannheimer Tal.
    Christian Strebl siegte nach 224 Kilometern und 3300 Höhenmetern in einer Zeit von 6.27.18 Stunden in der Masterklasse 2. In der Gesamtwertung belegte er unter 876 Finishern den 6. Platz.
    Stephan Pindl wurde in der Masters 1 Klasse fünfter in einer Zeit von 6.28.32 Stunden, in der Gesamtwertung war das der 15. Rang.

    20.07.15

    nach oben

    Mountainbike-Tour zur Enningalm am 28. Juni

    Am Sonntag, den 28. Juni fand unsere Mountainbiketour ab der Ettaler Mühle zur Enningalm statt.
    7 Teilnehmer starteten bei idealen Wetterbedingungen auf die die 42 Km lange Runde. Es war trocken und es kam immer wieder die Sonne raus.
    Zunächst ging es über die alte Ettaler Bergstrasse nach Oberau. Weiter Richtung Garmisch mit toller Aufsicht auf Zugspitze, ehe es in den Anstieg zur Enning Alm ging. 850 Höhenmeter waren dabei am Stück zu überwinden.
    Die Gipfelhalbe oder Maß und die Brotzeit waren da wohl verdient.
    Weiter ging es auf einen doch recht anspruchsvollen Downhill, den wir alle unverletzt überstanden haben. Bergfex Albert startete gleich zur Stepbergalm durch, während wir weiter nach Graswang rollten.
    In Oberammergau bogen dann auch die Lang Brothers nach Westen ab. Die fuhren die Tour ab Burggen und kamen dabei auf über 100 Km.
    Herzlichen Dank an dieser Stelle an Sepp Pröbstl für die Organisation dieser schönen Tour.

    Fotos hier klicken:

    29.06.15

    nach oben

    Auerbergmarathon

    Sarah Marquardt siegt beim Auerbergmarathon in der Frauenklasse souverän mit über 2 Minuten Vorsprung auf Sabine Stampf (toMotion Racing by black tusk) und Aurelia Höbel (RSC AUTO BROSCH Kempten).
    Für die 44,5 Km und 500 Hm benötigte sie 1 Stunde und 47 Minuten.

    27.05.15

    nach oben

    Concordia Mountainbike Tour „ Trauchberg-Runde „ Sonntag 17. Mai 2015

    9 Biker starteten zu unserer ersten Tour auf die Trauchberg-Runde.
    Die Strecke führte von Halblech – Königsstrasse – Unternogg – Mardersteig - Wasserscheid – Röthenbachtal – Kenzenhütte - Halblech
    50 Kilometer und 1200 Höhenmeter ca. waren dabei zu bewältigen. Ein Teil der Truppe startete ab Burggen und kam damit noch auf ca. 40 Kilometer extra.
    Vom Wetter hatten wir Glück. Es ging ein kurzer Regenschauer über die Trauchberge, doch wir blieben verschont. Die frischen Temperaturen hatten bergauf auch ihre Vorteile.
    In der Kenzenhütte wurde dann ausgiebig eingekehrt und bei der Heimfahrt begleitete uns dann Sonnenschein.
    Es war wieder mal eine gelungene Tour und wir bedanken uns hiermit bei Tourenleiter Sepp Pröbstl für die Vorbereitung.

    17.05.15

    nach oben

    Bayerische Strassenmeisterschaft

    Christof Franiak kommt bei der bayerischen Strassenmeisterschaft in Werneck aufs Podium.
    Bei den Senioren 3 belegt er nach 43 Kilometern bei strömenden Regen den dritten Platz hinter Robert Glassl (RSV Traunstein) und Martin Sommer (RSV Passau).

    12.05.15

    nach oben

    Helferessen

    Am Samstag, den 09. Mai fand im Feuerwehrhaus unser traditionelles Helferessen statt.
    45 unserer Helfer genossen den Krustenbraten mit Knödel und Blaukraut. Für uns ist es wichtig uns damit bei allen bedanken, die uns immer wieder bei unseren Veranstaltungen unterstützen.

    11.05.15

    nach oben

    Alpine Dorfmeisterschaft 2015

    41 Teilnehmer starteten bei den alpinen Dorfmeisterschaften. Ideale Wetter- und Schneebedingungen sorgten für optimale Verhältnisse.
    Es wurden, auf der mit 22 Toren ausgeflaggten Rennstrecke, 2 Durchgänge gefahren, von denen der schnellere in die Wertung kam.
    Siegerin bei den Damen wurde Lisa Niggl, bei den Herren war Michael Hölzle der schnellste. Beide siegten zum vierten mal in Folge.
    Mannschaftssieger wurde die Concordia in der Besetzung Michael Hölzle, Martin Hollerbach, Stefan Geiger und Konrad Sanktjohanser.

    Die Ergebnisse:

  • Mädchen 2005 und jünger

  • 1. Lena Hollerbach 45,02
    2. Verena Schmölz 46,42
    3. Luzie Gast 50,52
    4. Jule Kirchner 52,01
    5. Julia Hollerbach 1:00,19
    6. Susanne Schmölz 1:18,74

  • Knaben 2005 und jünger

  • 1. Luis Amann 44,25
    2. Martin Schmölz 1:07,40

  • Schülerinnen 2001 - 2004

  • 1. Hanna Kirchner 39,92
    2. Selina Beer 41,59
    3. Bernadette Schmid 41,81
    4. Victoria Schmid 42,02
    5. Mona Amann 44,99
    6. Annalena Baumer 46,68

  • Schüler 2001 - 2004

  • 1. Tobias Guggenmos 35,47
    2. Andreas Baumer 46,72

  • Jugend männlich

  • 1. Simon Schmid 40,95

  • Damen

  • 1. Lisa Niggl 37,31
    2. Pauline Niggl 42,13
    3. Beate Schmid 45,42
    4. Undine Amann 47,23
    5. Martha Schmölz 52,01

  • AK 3 1964 und älter

  • 1. Toni Niggl 37,07
    2. Magnus Fischer 40,98

  • AK 2 1965 - 1974

  • 1. Martin Hollerbach 34,62
    2. Christian Beer 39,01
    3. Ferdinand Kirchhofer 39,40
    4. Konrad Sanktjohanser 40,04
    5. Georg Amann 41,34
    6. Hans Lang 41,81
    7. Richard Lang 43,72

  • Allgemeinklasse und AK 1

  • 1. Michael Hölzle 32,92
    2. Thomas Niggl 35,55
    3. Josef Wohlfahrt 36,26
    4. Stefan Kuth 39,52
    5. Stefan Geiger 40,80
    6. Toni Eirenschmalz 41,31
    7. Uli Wohlfahrt 41,46

  • Mannschaften

  • 1. Concordia 2:28,32 (Michael Hölzle, Martin Hollerbach, Konrad Sanktjohanser, Stefan Geiger)
    2. Eisplatz 2:33,69 (Thomas Niggl, Lisa Niggl, Stefan Kuth, Toni Eirenschmalz)
    3. Motorradclub 2:43,94 (Toni Niggl, Georg Amann, Hans Lang, Richard Lang)
    4. Die wilden Weiber 3:06,79 (Pauline Niggl, Beate Schmid, Undine Amann, Martha Schmölz)

  • Jugend Mannschaften

  • 1. Concordia 2:46,37 (Simon Schmid, Selina Beer, Bernadette Schmid, Victoria Schmid)
    2. Trachtenverein 2:48,79 (Tobias Guggenmos, Hanna Kirchner, Annalena Baumer, Andreas Baumer)

    Herzlichen Dank an Moni und Ferdl Kirchhofer für die Organisation, sowie an alle Helfer die für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

    Fotos hier klicken:

    10.03.15

    nach oben

    Aktuelle Erfolge

    2 Siege im Langlauf für Ludwig Höfler beim König Ludwig Lauf in Oberammergau.
    Im Skating siegte er über 26 Kilometerin einer Zeit von 1.35,14 Stunden im Sprint gegen Josef Geuder aus Marktredwitz.
    In der Klassischen Technik siegte er überlegen mit über 8 Minuten Vorsprung auf Joachim Heinz (Goldlauter-Heidersbach) und dem Norweger Kaare Christoffersen. Für die 26 Kilometer benötigte Luggi 1.39,30 Stunden.
    Herzlichen Glückwunsch !

    19.02.15

    nach oben

    Skating-Kurs

    Sepp Pröbstl führte wieder für die Concordia einen Langlauf Skating Kurs auf der Burggener Loipe durch.
    An 3 Kurstagen erhielten die Teilnehmer eine Einführung über die Grundlagen der Skating-Technik und man konnte schnell die Fortschritte erkennen.
    Vielen Dank an dieser Stelle an Sepp Pröbstl für die erfolgreiche Durchführung.

    06.02.15

    nach oben

    Skiausflug nach Obergurgl/Hochgurgl im Ötztal am 31. Januar

    Der Skiausflug 2015 ins Ötztal ist Geschichte.
    Traumbedingungen warteten auf die Concordia am oberen Ende des Ötztals. Herrliches Wetter mit Sonnenschein und idealen Schneebedingungen sorgte für einen Super Skitag.
    Alle die nicht mitgefahren sind, haben einen wunderbaren Tag verpasst.
    Leider hatten wir, aus welchen Gründen auch immer, mit 28 Skifahrern einen Negativrekord bei der Teilnehmerzahl. In 24 Jahren Skiausflug fuhren nie weniger mit. Von über 100, wie schon gehabt, konnten wir heuer nur träumen.
    Allerdings die, die dabei waren, schwärmten beim Apresski in der Hexenkuchl von dem traumhaften Tag und begeisterten sich bereits für 2016.

    Vielen Dank an dieser Stelle an Moni und Ferdl Kirchhofer für die Organisation eines tollen Tages.

    Fotos hier klicken:

    01.02.15

    nach oben

    Bayerischer Vizemeister

    Luggi Höfler wurde in Kaltenbrunn bei Garmisch bayerischer Vizemeister in seiner Altersklasse.
    Die 10,8 Km in klassischer Technik lief er in 39 Minuten und verlor dabei 27 Sekunden auf Günther Köpf vom SC Böbing.
    Bayerische und deutsche Meisterschaft wurden dabei in einem Rennen ausgetragen. In der deutschen Meisterschaft belegte Luggi Höfler den 4. Platz.

    14.01.15

    nach oben

    Jahreshauptversammlung 2014

    22 interessierte Mitglieder fanden sich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Samstag, den 27.12. im Gasthaus Fichtl ein.
    In einem kurzen Jahresrückblick lies man das abgelaufene Vereinsjahr nochmals Revue passieren.
    Der Radclub führte im April den 28. Burggener Strassenpreis um den Radcenter Heiss Cup mit ca. 250 Teilnehmern in 5 Rennklassen erfolgreich durch. 2014 erstmals als Hans Schwarzenbrunner Gedächtnisrennen.
    Tourenleiter Sepp Pröbstl führte 4 Mountainbike Touren rund um den Auerberg, Wieskirchenrunde, im Lechtal zur Raazalpe und um die Karwendelrunde.
    Der Skiclub führte im Januar den Skiausflug mit ca. 70 Teilnehmern nach Lech / Warth durch.
    Alle anderen geplanten Veranstaltungen, wie der Langlaufkurs und die alpinen Ortsmeisterschaften vielen dem Schneemangel zum Opfer.
    Der neue Winter wurde am 20.11. mit dem erstmals in Eigenregie, in Zusammenarbeit mit Sprenger´s Sportland in Schongau, durchgeführten Skitest in Sölden eröffnet.
    Das traditionelle Helferessen fand im März mit ca. 50 Gästen im Feuerwehrhaus statt.
    Beim Burggener Vereineschiessen holte die Concordia im Oktober diesmal den 2. Platz.
    Es folgten die Kassenberichte, die zeigten das der Verein solide gewirtschaftet hat und die Konten ein gesundes Polster aufweisen.
    Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden auch langjährige Mitglieder geehrt.
    Für 20 Jahre waren dies:
    Beer Christian, Bock Martin, Eiband Martin, Eiband Thomas, Eirenschmalz Anton, Eirenschmalz Elfriede, Fischer Anton, Geiger Carolina, Haf Robert, Haßlach Josef, Kirchhofer Georg, Lang Stefan, Pindl Stephan, Pressl Stefan, Schnack Stefan, Straub Michael, Streit Jürgen und Streit Marlies.
    Für 30 Jahre geehrt wurden:
    Bock Gerlinde, Ehlich Ernst, Gast Christa, Gast Hans, Gast Johanna, Geiger Leonhard, Haf Klaus, Höfler Ludwig, Hörmann Manfred, Jettenberger Fritz, Martin Alois, Martin Rosi, Möst Alois, Pressl Petra, Pröbstl Karin und Schnack Brigitte.
    Unter Wünsche und Anträge stellte Sepp Pröbstl seine neuen Touren für 2015 vor.

    28.12.14

    nach oben

    Skitest

    Am 20. November haben wir unseren ersten Skitest in Eigenregie auf dem Rettenbachferner in Sölden durchgeführt.
    Sprenger´s Sportland aus Schongau organisierte für uns dafür Ski von Fischer, Salomon und Völkl.
    Herrliches Wetter, mit Temperaturen um den Gefrierpunkt, sorgte für optimale Bedingungen für die 24 Teilnehmer im Gletscher-Skigebiet von Sölden.
    Beim abschließenden Einkehrschwung an der Talstation ließen die Teilnehmer einen wunderbaren Skitag ausklingen.

    Vielen Dank an dieser Stelle an Moni und Ferdl Kirchhofer für die tolle Organisation.

    21.11.

    nach oben

    Vereineschiessen

    Die Concordia belegt beim Burggener Vereineschiessen den 2. Platz in der Mannschaftswertung.

    Ergebnisse:

    1. Feuerwehr 1371 R
    2. Concordia 1364 R
    3. MCB 1337 R
    4. Reservisten 1283 R
    5. Fussball 1219 R
    6. Trachtenverein ? R
    7. Partylöwen 1171 R
    8. Stockschützen 1144 R
    9. Musik 1135 R
    10 Reitverein 1054 R
    11. Kegler 1030 R

    Unsere Schützen.

    1. Jais Anna-Maria 187 Kombi
    2. Streit Tanja 95 Ringe
    3. Waldmann Albert 179 Kombi
    4. Streit Tobias 95 Ringe
    5. Streit Marlies 178 Kombi
    6. Waldmann Anton 95 Ringe
    7. Kleber Johann 177 Kombi
    8. Schmid Xaver 94 Ringe
    9. Jais Franziska 172 Kombi
    10. Jais Bernadette 92 Ringe

    28.10.14

    nach oben

    Weitere Siege

    Walter Marquardt siegt beim Feneberg MTB Marathon in Oberstdorf in der Masterklasse 4 in einer Zeit von 2 Stunden und 15 Minuten über 52 Kilometer.
    Seine Tochter Sarah startete bei ihrem ersten Marathon in Saalbach-Hinterglemm gleich durch und siegte bei den Frauen auf der 31 Kilometerrunde.

    01.10.14

    nach oben

    Mountainbike Tour "Karwendelrunde"

    Auf unsere letzte Mountainbike Tour in diesem Jahr führte uns Tourenleiter Sepp Pröbstl am Sonntag den 14. September um die "Karwendel-Runde".
    7 Teilnehmer starteten auf den Mountainbike Klassiker und bewältigten die 68 Kilometer und 1838 Höhenmeter mit Bravour.
    Nach 12 Kilometern einrollen vom Parkplatz nach Scharnitz gings am Stück 800 Höhenmeter zum höchsten Punkt der Tour dem Karwendelhaus. Nach einer kleinen Rast wieder runter zum kleinen Ahornboden, dann durchs Johannistal nach Hinterriß. Da folgte der nächste scharfe Anstieg zur Vordersbacher Au. Nasse Füsse gabs bei einer Bachdurchquerung ehe es zum Finale zur Fereinalm hochging, wo dann nochmal eingekehrt wurde. Von da an gings dann nur noch bergab zum Auto, die schnelle Abfahrt forderte zum Schluß nochmal volle Konzentration.
    Mit dem Wetter hatten wir Glück. Für die Anstiege hatten wir die ideale Temperatur, nur in den Abfahrten wars dann schon etwas frostig. Manchmal blinzelte auch mal die Sonne raus.
    An dieser Stelle nochmal ein herzliches Vergelts´s Gott an unseren Tourenleiter Sepp Pröbstl für die schöne Tour.

    Fotos hier klicken:

    15.09.14

    nach oben

    Endura Alpentraum Marathon

    Vordere Plätze für die Concordia Fahrer beim Endura Alpentraum Marathon.
    Der Ritt über die Alpen heisst es bei dem Marathon von Sonthofen über Oberjoch, Tannheimer Tal, Hahntennjoch, Landeck, Pillerhöhe, Reschenpass, Umbrailpass, Stilfser Joch nach Sulden am Ortler.
    252 Kilometer und 6078 Höhenmeter waren dabei zu überwinden.
    Stephan Pindl belegte in der Masterklasse den 4. Platz, sein Teamkollege Walter Marquardt in der Senior Masterklasse ebenfalls den 4. Platz.

    15.09.14

    nach oben

    Craft Bike Trans Alp

    Die Mountainbike Trans Alp von Oberammergau nach Riva del Garda über 7 Etappen ist zu Ende.
    Sehr erfolgreich kehrten 2 unserer Fahrer vom Gardasee zurück:
    Martin Hollerbach wurde mit seinem Partner Thorsten Damm zweiter in der Masterklasse und in der Gesamtwertung aller Teams belegten sie Platz 16.
    Walter Marquardt kam mit seinem Partner Ulrich Voll auf Platz 12 bei den Grand Masters. Sie waren auch in Richtung Podestplatz unterwegs, aber auf der 6. Etappe von Kaltern nach Trento verloren sie 6 Stunden auf die Spitze. Sie fielen damit von Platz 4 bis zum 12. zurück.

    27.07.14

    nach oben

    Mountainbike Tour zur Raazalpe

    6 Mountainbiker nahmen unsere Tour zur Raazalpe im Lechtal in Angriff. Sie war mit 23 Kilometern nicht die Längste, aber mit dem Anstieg vom Rotlech-Staussee zur Raazalpe recht anspruchsvoll. Knapp 1100 Höhenmeter galt es dabei zu überwinden.
    Unser unverwüstlicher Hans Lang fuhr die Strecke von Burggen nach Weissenbach-Rieden sogar mit dem Rad hin und zurück - für ihn noch gut 100 Kilometer extra.
    Auf der Ehenbichler Raazalpe wurde dann gemütlich eingekehrt. Bei dem einsetzenden Platzregen waren wir Gott sei Dank unter Dach.
    Auf der anschließenden Abfahrt musste Walter dann leider einen Platten hinnehmen.
    An dieser Stelle ein Herzliches Dankeschön an Sepp Pröbstl für die Organisation

    Fotos hier klicken:

    18.07.15

    nach oben

    MTB Marathon in Oberammergau

    Beim König Ludwig Bike Marathon der Ritchey Serie in Oberammergau mit über 300 Teilnehmern über 52 km und 1650 HM, belegte Walter Marquardt den 15. Gesamtrang und konnte mit über 5 Minuten Vorsprung auf den zweitplatzierten seine Altersklasse gewinnen.
    Damit ist er mit seiner Vorbereitung zur Bike TransAlp in 2 Wochen sehr zufrieden und hofft diese auch Gesund und erfolgreich bestehen zu können.
    Martin Hollerbach konnte sich in seinem ersten Wettkampf, nach längerer Hausbau-Pause, trotz Trainingsrückstand in der Masterklasse 1 durchsetzen.

    10.07.14

    nach oben

    Neueste Ergebnisse

    Walter Marquardt wird bei den bayerischen Paracycling Meisterschaften zweiter im Strassenrennen.
    Bei regennasser Fahrbahn war es erstmal wichtig nicht zu stürzen. Mit dem Titel hat es dann leider nicht geklappt.

    Christof Franiak wird dritter beim Rundstreckenrennen im Olympiapark in München hinter Markus Swassek (Team Baier Landshut) und dieter Terfrüchte (RC Herzogenaurach).
    Das Rennen wurde mit einem Schnitt von 46 Stundenkilometern gefahren.

    Beim Mondsee-Marathon in Österreich kam Stephan Pindl auf den 5. Platz in der Altersklasse Ü 45.
    Ein Stopp an der letzten Verpflegungsstelle verhinderte dabei leider eine bessere Platzierung.

    07.07.14

    nach oben

    3. Platz Deutsche Meisterschaft

    Bei den deutschen Meisterschaften im Paracycling in Elzach im Schwarzwald fuhr Walter Marquardt auf Platz 3 im Strassenrennnen.
    Nach einem schnellen Rennen mit 44er Schnitt wurde er im Sprint der 3 köpfigen Spitzengruppe dritter.

    17.06.14

    nach oben

    Und nochmal Walter Marquardt

    Wieder ein Sieg für Walter Marquardt. Beim Mountainbike Marathon im Tegernseer Tal siegte er nach 58 Km und 1500 Höhenmeter mit einer Fahrzeit von 2 Stunden und 19 Minuten.
    Diesmal war sein Vorsprung gegenüber dem Zweit- und Drittplazierten mit 25 Sekunden allerdings recht knapp.
    Sein nächstes grosses Saisonziel sind am kommenden Wochenende 14. und 15. Juni die deutschen Paracycling Meisterschaften.

    12.06.14

    nach oben

    Mountainbike Tour am 8. Juni

    Unsere zweite Mountainbike Tour führte uns über 60 Kilometer in die nähere Umgebung.
    Von Burggen über die Dessau, Steingaden zur Wieskirche. Weiter über Fronreiten, Sauwald, Steingädele, Prem. Am Schmuttersee machten wir dann für eine Radlerhalbe Pause.
    Bei den hohen Temperaturen fiel diese nicht allzu lange aus, da Jeder schnell Heim wollte.
    Über Lechbruck, Gsteig, Echerschwang, Bernbeuren gings zurück nach Burggen. Dabei waren noch einige giftige Anstiege zu bewältigen.

    10.06.14

    nach oben

    Weiterer Sieg für Walter Marquardt

    56 Kilometer und 950 Höhenmeter waren beim Marchtal MTB Marathon zu bewältigen. Nach 1 Stunde und 56 Minuten erreichte Walter Marquardt als erster seiner Altersklasse das Ziel. In der Gesamtwertung belegte er Platz 18 von 360 Startern.

    Christof Franiak wird Vierter beim Kriterium im badischen Keltern.

    30.05.14

    nach oben

    Sieg beim Auerberg Marathon

    Beim Auerberg MTB Marathon am 11.05.14 über 68 m und 1000 HM konnte Walter Marquardt in seiner Altersklasse den 1. Platz belegen. Bei schlammigen Verhältnissen und kühlen Temperaturen aber immerhin ohne Regen, starteten ca. 600 Teilnehmern um 10.00 Uhr. Nach 2.34 Stunden hatte Walter ca. 4 Minuten Vorsprung auf den zweit platzierten.

    14.05.14

    nach oben

    Bayerische Strassenmeisterschaft

    Christof Franiak belegte bei der bayerischen Strassenmeisterschaft in Landshut Platz 4 hinter Manfred Böhm (TSV Gaimersheim), Jakob Morasch (VfB Hallbergmoos) und Robert Glassl (RSV Traunstein).

    12.05.14

    nach oben

    Mountainbike Tour am 04. Mai

    Am 4. Mai startete unsere erste Mountainbike Tour. Unser Tourenleiter Sepp Pröbstl hat eine lockere Einrollrunde über 38,5 Kilometer ausgesucht.
    8 Teilnehmer starten in Burggen, weiter gings über Haslach, Tannenberg, Frankau, Oberlöchlers, Stötten, Auerberg, Bernbeuren, Dessau wieder nach Burggen zurück.
    Nachdems in der Früh noch nicht so rosig ausgesehen hatte, behielt der Wetterbericht doch recht und es kam sogar die Sonne durch. Die Temperaturen waren allerdings etwas frostig.
    Trotzdem hat es allen Spass gemacht und die ersten haben sich auch schon für unsere nächste Tour am 08. Juni interessiert.

    Ein herzliches Dankeschön an Sepp Pröbstl, der sich immer wieder die Mühe macht und interessante Touren ausarbeitet.

    Fotos hier klicken:

    05.05.14

    nach oben

    Sieg für Christof Franiak beim Heimrennen

    Der Sieg von Christof Franiak im Rennen der Senioren 3 und 4 war das Highlight des Strassenpreises 2014. Im Spurt des Feldes war der Concordia Neuzugang nicht zu schlagen. Heiko Gerricke (Ulm) und Andreas Braun (Linkenheim) landeten auf den Plätzen.
    Es gab aber auch Schattenseiten bei der diesjährigen Austragung. Ein schwerer Sturz in der Jedermannklasse mit mehreren Verletzten und dem schwer Verletzten Christoph Kirchbihler vom RSV Sonthofen, der mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Kempten geflogen werden musste.
    Im Spurt des nach dem Sturz dezimierten Feldes lag am Ende Markus Fischer Vom RC Kaufbeuren vorne. Auf den Plätzen 7 und 8 folgten die Concorden Christian Strebl und Tobias Steinacher.
    Das Sichtungsrennen des Bayerischen Radsportverbandes der Schüler gewann in eindrucksvoller Solofahrt der deutsche Crossmeister Tim Wollenberg von den E-Racern Augsburg.
    Dahinter folgten die beiden Irschenberger Bastian Frick und Leslie Lührs auf den Plätzen 2 und 3.
    Die Brenner Brüder Marco und Mauro von den E-Racers Augsburg siegten in der U 13 bzw. in der U 11
    Mit Platz 14 war Stephan Pindl im Rennen der Senioren 2 durchaus zufrieden. Nach längerer Rennpause war für ihn Ankommen das Ziel. Sieger wurde Friedrich Hofmann vom RRSV Eggenfelden vor Matthias Lastowsky (Wendelstein) und Dennis Kuznik (Rosenheim).
    Im Rennen der Eliteklasse ging es von Anfang an zur Sache. In der ersten von 10 Runden setzte sich ein Trio ab, das dann auf eine 17 köpfige Spitzengruppe anwuchs die lange das Rennen bestimmte und den Vorsprung auf über 3 Minuten vergrösserte.
    In der Schlussphase splitterte die Spitzengruppe auf und am Ende sicherte sich Martin Boubal vom VCR Regensburg eine eindrucksvollen Solosieg. Zweiter wurde Robert Müller (Team Jäger und Kappel-Wipotec) und Rainer Rettner vom RSC Kempten musste sich wie im Vorjahr mit Platz 3 zufrieden geben.
    Marc Walter hatte nach 2 Wochen Trainingspause, 1 Woche wegen Krankheit und 1 Woche beruflich bedingt, keine Chance. Nach drei Runden war Schluss.

    An dieser Stelle ein Herzliches Vergelt´s Gott an alle die dazu bei getragen haben, diese Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

    13.04.14

    nach oben

    Rad gestohlen

    Grosses Pech hatte Christof Franiak im Trainingslager in Frankreich. Am Mont Ventoux brachen unbekannte Täter das Auto auf und stahlen seine nagelneue Rennmaschine.
    Das Trainingslager war damit leider auch beendet und er reiste nach einer Woche wieder heim.

    19.03.14

    nach oben

    Helferfest

    42 Helfer und Helferinnen kamen zum Helferfest in das Feuerwehrhaus.
    Mit Krustenbraten, freien Getränken und später Kaffee und Kuchen bedankte sich die Concordia bei ihren vielen Helfern, die bei den verschiedensten Veranstaltungen für ein gutes Gelingen sorgten.
    Die Stimmung war gut und es dauerte wieder einmal bis fast 3 Uhr bis sich die letzten auf den Nachhause weg machten.
    An dieser Stelle noch ein besonderees Dankeschön an Caro und Hartl Geiger die das tolle Fest organisiert haben.

    17.03.14

    nach oben

    Nachruf

    Nach langer, schwerer Krankheit ist am 14. Februar unser Hans Schwarzenbrunner im Alter von 75 Jahren von uns gegangen.
    Radsport war sein Leben. Als Rennfahrer, als Sportlicher Leiter, Trainer und später mit seinem Radhaus Schwarzenbrunner als Sponsor und Förderer hat er den Radsport nicht nur betrieben sondern gelebt.
    Der Name Schwarzenbrunner zog sich über Jahrzehnte wie ein roter Faden durch den Radsport. Wir von der Concordia Burggen sind stolz darauf, das er die letzten 20 Jahre in unserem Verein wirkte.
    Wir verlieren mit ihm nicht nur ein langjähriges, verdientes Mitglied, sondern auch einen wertvollen Menschen und einen sehr guten Freund. Wir werden ihn nie vergessen.
    Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Hedwig, die ihm während seiner schweren Krankheit aufopferungsvoll zur Seite gestanden ist.

    17.02.14

    nach oben

    Neues aus dem Radteam

    Aleksander Paterek bleibt an der Seite seines langjährigen Weggefährten Christof Franiak und wechselt damit ebenfalls von den E-Racers Augsburg nach Burggen.
    Mit der Firma Jentschura konnten wir für 2014 einen neuen Trikotsponsor gewinnen.
    Jentschura vertreibt Produkte zur gesunden Ernährung, basischen Körperpflege und zur Regenerierung.
    Abteilungsleiter Walter Marquardt startete bereits 2013 beim Trans Alp für das Team von Jentschura.
    Für dieses Jahr konnte er das Unternehmen für das komplette Concordia Team gewinnen.

    31.01.14

    nach oben

    Skiausflug 2014

    Der Concordia Skiausflug ging am Samstag, den 18. Januar nach Warth.
    64 Teilnehmer namen daran teil um den Zusammenschluss der Skigebiete von Warth-Schröcken und Lech-Zürs mal ausgiebig zu testen.
    Nachdem sich die Wolken verzogen hatten, herschte strahlender Sonnenschein mit angenehmen Temperaturen. Für die aktuelle Schneelage hatten wir gute Pistenbedingungen.
    Nach einem schönen Skitag wurde in den Bars in und um Warth ausgiebig gefeiert.

    Vielen Dank an dieser Stelle an Moni und Ferdl Kirchhofer für die tolle Organisation.

    19.01.14

    nach oben

    Neuzugang beim Radteam

    Einen prominenten Neuzugang gibt es beim Concordia Radteam.
    Der ehemalige polnische Nationalfahrer und Olympiateilnehmer Christof Franiak wechselt 2014 von den E-Racers Augsburg zu Concordia Burggen.
    Der inzwischen 56 jährige Altstar zählt in der Masterklasse nach wie vor zur deutschen Spitze und ist immer für Podiums- und Top Ten Platzierungen gut.
    Wir freuen uns, das er in Zukunft unsere Farben vertreten wird.

    14.01.14

    nach oben

    Generalversammlung 2013

    19 interessierte Mitglieder fanden sich zur diesjährigen Generalversammlung am Freitag, den 27.12. im Gasthaus Fichtl ein.
    In einem kurzen Jahresrückblick lies man das abgelaufene Vereinsjahr nochmals Revue passieren.
    Der Radclub führte im April den 27. Burggener Strassenpreis um den Scott-Radcenter Heiss Cup mit ca. 150 Teilnehmern in 4 Rennklassen erfolgreich durch.
    Im August nahmen 17 Kinder im Rahmen des Burggener Ferienprogramms am Mountainbike-Wettbewerb teil.
    Tourenleiter Sepp Pröbstl führte 3 Mountainbike Touren in den Sachsenrieder Forst, ins Kenzengebiet und ins Allgäu rund um die Nagelfluhkette.
    Der Skiclub führte im Februar den Skiausflug mit 70 Teilnehmern nach St. Anton am Arlberg durch.
    Im Februar gabs unter Leitung von Sepp Pröbstl einen Langlaufkurs über 2 Tage und im März gings dann an den Tegelberg zur alpinen Ortsmeisterschaft.
    33 Teilnehmer gingen auf die Strecke. Die Ortsmeister hiessen am Ende Lisa Niggl bei den Damen und Michael Hölzle bei den Herren.
    Willibald Geisenhof kümmerte sich aufopferungsvoll mit seiner Paula um den guten Zustand der Loipe. Auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank dafür.
    Das traditionelle Sauessen fand im Januar mit ca. 50 Gästen im Feuerwehrhaus statt.
    Beim Burggener Vereineschiessen holte die Concordia im Oktober diesmal den 4. Platz.
    Es folgten die Kassenberichte, die zeigten das der Verein solide gewirtschaftet hat und die Konten ein gesundes Polster aufweisen.
    Wahlleiter Toni Niggl nahm anschließend die Entlastung der Vorstandschaft vor, die einstimmig beschlossen wurde.
    Danach folgte die Neuwahlen. Es gab nur einen Wechsel: Der bisherige Abteilungsleiter Rad Josef Hölzle stellte sich aus Zeitgründen nicht mehr zur Verfügung - sein Nachfolger wurde Walter Marquardt.
    Die Vorstandschaft:
    1. Vorstand: Konrad Sanktjohanser
    2. Vorstand: Hartl Geiger
    Abteilungsleiter Ski: Ferdl Kirchhofer
    Kassier Ski: Moni Kirchhofer
    Abteilungsleiter Rad: Walter Marquardt
    Kassier Rad: Stefan Geiger
    Schriftführerin: Caro Geiger
    Unter Wünsche und Anträge stellte Sepp Pröbstl seine Touren mit dem Mountainbike für die kommende Saison vor.
    Ein weiterer Punkt waren die Infobriefe, die in Zukunft möglichst per email verschickt werden sollen um den Arbeits- und Kostenaufwand zu senken.

    28.12.13

    nach oben

    Skitest 2013

    Ein gelungener Saisonauftakt war der Skitest auf dem Rettenbachferner in Sölden am Donnerstag, den 21. November mit Rubi Sport aus Seeg.
    Zum Testen standen Ski und Schuhe der Marken Blizzard, Fischer, Head und K2 bereit. Ebenso wurden Helme und Brillen der Firma Uvex angeboten.
    17 Burggener ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen um die neuesten Modelle auszuprobieren.
    Es herschten gute Pistenbedingungen, nur das Wetter war leider nicht ganz ideal.
    Schien auf dem Tiefenbachferner doch zwischendurch immer wieder die Sonne, so wars komischerweise über dem Bergkamm auf dem Rettenbachferner dann ganzen Tag zu und es schneite zwischendurch.
    Alles in allem war es eine tolle Veranstaltung und wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich bei Moni und Ferdl Kirchhofer für die Organisation und bei der Firma Rubi Sport aus Seeg für den erfolgreichen Skitest.

    22.11.13

    nach oben

    Vereins-Schiessen 2013

    Heuer hat es leider nicht für den Sieg gereicht. Vor allem auf die Glücksscheibe war uns dieses nicht hold.
    Die Concordia Burggen bedankt sich bei allen Schützen, die für uns an den Start gegangen sind !

    Ergebnisse:

    1. MCB 1393 R
    2. Reitverein 1350 R
    3. Trachtenverein 1343 R
    4. Concordia 1336 R
    5. Reservisten 1321 R
    6. Feuerwehr 1290 R
    7. Fußball 1277 R
    8. Musikverein 1264 R
    9. Kegler 1248 R
    10 Partylöwen 1245 R
    11. Stockschützen 1172 R

    Unsere Schützen.

    1. Streit Tobias 200 Kombi (109 Glück/91 Ringe)
    2. Waldmann Anton 95 Ringe (61/95)
    3. Streit Marlies 175 Kombi (96/79)
    4. Streit Tanja 95 Ringe (59/95)
    5. Waldmann Albert 174 Kombi (80/94)
    6. Jais Anna-Maria 91 Ringe (73/91)
    7. Streit Jürgen 173 Kombi (89/84)
    8. Kleber Johann 87 Ringe (64/87)
    9. Sanktjohanser Konrad 160 Kombi (99/61)
    10. Kirchhofer Ferdinand 86 Ringe (74/86)
    11. Wohlfahrt Uli 158 Kombi (89/69)
    12. Adelbert Markus 82 Ringe (69/82)
    13. Wohlfahrt Josef 154 Kombi (92/62)
    14. Lutz Gabriel 80 Ringe (71/80)
    15. Kirchhofer Moni 153 Kombi (85/68)
    16. Jais Hildegard 72 Ringe (79/72)
    17. Geiger Stefan 145 Kombi (84/61)
    18. Schorer Monika 57 Ringe (85/57)
    19. Geiger Hartl 115 Kombi (65/50)

    30.10.13

    nach oben

    Mountainbike Tour "Rund um die Nagelfluhkette"

    Nachdem die Tour im August leider ausgefallen ist, hat es jetzt im September geklappt.
    Herrlicher Sonnenschein begleitete die Teilnehmer auf unserer Herbsttour. War es am Morgen noch recht schattig bei 7 Grad, so heizten sich die Körper an den ersten Anstiegen bald auf Betriebstemperatur auf.
    Es waren damit ideale Bedingungen für einen guten Bike-Tag.
    Die Strecke ging von Immenstadt über Gunzesried hoch zur Schneidwang-Alpe. Über gut zu fahrende Trails auf Vorarlberger Seite runter nach Hittisau. Dann kam ein weiterer Hammeranstieg zum Hochhädrich, der dann mit der verdienten Mittagspause im Almhotel endete.
    Der weitere Streckenverlauf ging immer auf und ab zur Hochgratbahn Talstation, weiter durch ein wildromantisches Tal mit Bachtobel zur unteren Eckalpe. Dann wurde es noch mal richtig hart mit Steigungen bis 20 % zur Mittelberg-Alpe.
    Die Wirtsleute waren schon am einpacken, doch wir bekamen schon noch eine Gipfelhalbe.
    Von da weg gings Gott sei Dank nur noch bergab nach Immenstadt.
    Im Ziel hatten wir 64,8km und ca. 1900 Höhenmeter hinter uns gebracht.
    Unser Tourenleiter Sepp Pröbstl hat eine tolle und sehr anspruchsvolle Tour vorbereitet.
    Vielen Dank dafür.

    23.09.13

    nach oben

    Radmarathon Endura Alpentraum

    Beim Radmarathon "ENDURA Alpen Traum" von Sonthofen über 6 Pässe nach Sulden am Ortler siegte Walter Marquardt nach 252 km und 6070 HM in seiner Altersklasse und belegte den 18 Gesamtrang von 450 Startern.

    17.09.13

    nach oben

    Ferienprogramm 2013

    17 Schüler starteten 2013 beim Mountainbike Rennen im Burggener Ferienprogramm.
    Schade das nicht alle angemeldeten Rennfahrer an den Start gingen, denn 25 waren eigentlich gemeldet.
    Im ersten Teil war Stehvermögen gefragt. Wer sich am längsten auf der etwa 10 Meter langen Strecke halten konnte, bekam die meisten Punkte.
    Im zweiten Teil war auf einem Hindernisparcours, mit Slalomkurs, Spurbrett und Wippe, Radbeherschung gefragt.
    Im dritten Teil wurde schließlich ein Rennen ausgefahren.
    Für alle 3 Wettbewerbe gab es Punkte nach denen die Teilnehmer plaziert wurden.

    Ergebnisliste

    U 7
    1. Moser Carina 3 Punkte

    U 9
    1. Guggenmos Dominik 12 Punkte
    2. Neugebauer Moritz 7
    3. Moser Adrian 7
    4. Schleich Nic 4

    U 11
    1. Höfler Fabian 17 Punkte
    2. Baumer Andreas 16
    3. Stelzner Matthias 15
    4. Ehlich Elias 12
    5. Pricha Florian 11
    6. Zarkewitsch Vroni 7
    7. Merk Paula 6

    U 13
    1. Schuster Matthias 9 Punkte
    2. Haßlach Tobias 5
    3. Beer Selina 4

    U 15
    1. Höfler Lorenz 6 Punkte
    2. Hofmann Cindy 3

    Fotos

    18.08.13

    nach oben

    Marquardt Schwäbischer Vizemeister.

    Walter Marquardt wurde schwäbischer Vizemeister am Berg bei den Senioren 3.

    15.07.13

    nach oben

    Mountainbike Marathon Pfronten

    Beim Mountainbike Marathon in Pfronten kam Walter Marquardt in der Seniorenklasse 3 Auf Platz 2 hinter dem Südtiroler Walter Plotzgemner.
    Für die 53 Kilometer mit 1900 Höhenmeter brauchte er 2 Stunden und 38 Minuten.

    24.06.13

    nach oben

    09. Juni Mountainbike Tour ins Kenzengebiet.

    Am Sonntag, den 09. Juni führte unsere zweite Mountainbike Tour ins Kenzengebiet.
    Die Strecke führte nach der Anfahrt aus Burggen von Halblech über Trauchgau, Gruible, Wolfskopf, Trauchberg, Röthenbachtal, übers Lobental zur Kenzenhütte und zurück nach Halblech.
    Streckenlänge ab Halblech ca. 33 Km, ab Burggen 73 Km. 1296 Höhenmeter waren dabei zu bewältigen.
    Die Wetterverhältnisse waren auf dem Grossteil der Tour ideal. Als wir dann in der Kenzenhütte einkehrten, zog dann ein Gewitter auf. Den Rückweg mussten wir dann leider im Regen angehen.

    09.06.13

    nach oben

    Mountainbike Tour 09. Mai (Vatertag)

    Gute Verhältnisse erwischten die Teilnehmer bei der Concordia Auftakttour.
    Sonnenschein und angenehme Temperaturen begleiteten die Mountainbiker über den Sachsenrieder Forst nach Welden und über den Lechhöhenweg Kinsau, Hohenfurch und Schongau zurück nach Burggen.
    Eingekehrt wurde erstmal in der Seerose in Welden, einem idylisch an einem See gelegenen Ausflugslokal, wo der Flüssigkeitsvorrat wieder aufgefüllt wurde.
    Dann wurde die Strecke anspruchsvoller. Knackige Anstiege und Singletrails waren auf dem Lechhöhenweg zu bewältigen ehe es in Schongau zur zweiten Einkehr ging. Am Ballenhaus gabs dann was zum beissen und die Flüssigkeitsspeicher wurden wieder aufgefüllt.
    Leider war die Pause dann doch etwas zu lange, denn kurz vor Burggen kamen die Biker dann in einen heftigen Gewitterschauer.

    09.05.13

    nach oben

    Radrennen

    Infos und Ergebnislisten unter Radrennen in der Navigation.
    An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben !

    29.04.13

    nach oben

    Andi Weiß tödlich verunglückt !

    Unser langjähriges Vereinsmitglied Andi Weiß aus Steingaden ist am 14. April bei einer Skitour tödlich verunglückt.
    Mit drei Begleitern war er unterwegs auf die Balschte Spitze im Lechtal bei Elbigenalp. Dabei wurden er und ein weiterer Tourengeher aus der Gruppe von einer Schneewächte in die Tiefe gerissen.
    Während sein Begleiter wie durch ein Wunder nur leichte Verletzungen erlitt, kam Andi Weiß auf diese tragische Weise ums Leben.
    Andi Weiß fuhr für die Concordia in den Jahren 2004 und 2005 Strassen- und Mountainbikerennen.
    Nach Bandscheibenproblemen beendete er seine aktive Radzeit und widmete sich seiner Leidenschaft dem Skitourengehen.

    16.04.13

    nach oben

    Skirennen

    Die Alpine Ortsmeisterschaft fand am Sonntag, den 03. März 2013 10 am Tegelberg (Reithlift) statt.
    33 Teilnehmer nahmen bei optimalen Bedingungen den Stangentanz um die 22 Richtungstore in Angriff.
    Gefahren wurden 2 Durchgänge von denen der schnellere in die Wertung kam. Für manchen war das natürlich sehr nützlich, da es den einen oder anderen Sturz gab.
    Sogar Tagessieger Michael Hölzle fädelte im ersten Lauf kurz vor dem Ziel ein, so das er den zweiten Lauf nicht mit vollem Risiko anging.

    Die Ergebnisse:

    Mädchen 2002 und jünger
    1. Hanna Kirchner 43.44
    2. Bernadette Schmid 45.65
    3. Selina Beer 47.82
    4. Verena Schmölz 49.05
    5. Mona Ammann 51.58
    6. Elena Guggemos 54.13
    7. Alisia Beer 1.00.99
    Knaben 2002 und jünger
    1. Luis Ammann 52.12
    Schülerinnen 1999 bis 2001
    1. Victoria Schmid 47.61
    2. Corinna Grauer 50.01
    Schüler 1999 bis 2001
    1. Tobias Guggemos 40.23
    2. Simon Schmid 45.38
    Jugend männlich 1995 bis 1998
    1. Thomas Niggl 36.96
    Damen
    1. Lisa Niggl 38.17
    2. Nadia Guggemos 43.37
    3. Pauline Niggl 44.05
    4. Victoria Keipus 44.30
    5. Beater Schmid 45.50
    AK 3
    1. Toni Niggl 37.25
    2. Toni Fischer 45.68
    AK 2
    1. Christian Kirchner 36.51
    2. Hubert Guggemos 37.35
    3. Kirchhofer Ferdinand 39.69
    4. Christian Beer 39.83
    5. Konrad Sanktjohanser 40.50
    6. Hans Lang 40.97
    7. Georg Ammann 42.14
    8. Richard Lang 44.03
    Allgemein und AK 1
    1. Michael Hölzle 34.13
    2. Andreas Lang 38.01
    3. Josef Wohlfahrt 38.36
    4. Ulli Wohlfahrt 42.99
    5. Patrick Knaus 44.89

    Mannschaften:

    Jugend
    1. Concordia Jugend (Selina Beer, Mona Ammann, Luis Ammann, Victoria Schmid)
    2. Trachtenjugend (Hanna Kirchner, Corinna Grauer, Simon Schmid, Tobias Guggenmos)
    Allgemein
    1. Concordia (Ferdinand Kirchhofer, Josef Wohlfahrt, Michael Hölzle, Konrad Sanktjohanser)
    2. Motorradclub (Thomas Niggl, Toni Niggl, Hans Lang, Andreas Lang)
    3. Trachtenverein (Lisa Niggl, Hubert Guggenmos, Christian Kirchner, Patrick Knaus)
    4. Frauenpower ( (Beate Schmid, Victoria Keipus, Nadia Guggenmos, Pauline Niggl)

    Die Dorfmeister 2012:

    Lisa Niggl und Michael Hölzle

    03.03.13

    nach oben

    Skiausflug

    70 Teilnehmer fuhren beim Concordia Skiausflug mit nach St. Anton am Arlberg.
    Wunderschönes Wetter, grandioses Bergpanorama und etwas Neuschnee machten den Skitag zum Erlebnis.
    Von Tiefschwarzer bis zur blauen Piste war für jeden das richtige Terrain dabei und es gab Gott sei Dank auch keinen schweren Unfall.
    Das abschliessende Apres-Ski feierten die meisten ihm bekannten Mooserwirt, wo richtig der Punk abging.
    Pünktlich um 20.30 Uhr setzte sich dann der Partybus in Richtung Heimat in Bewegung und auch hier war die Stimmung prächtig. Stefan Kuth, in seiner unnachahmlichen Art, heizte dem Partyvolk immer wieder ein.
    Ohne Zwischenfälle erreichten wir schließlich wieder Burggen.
    Alle waren begeistert und so freuen wir uns bereits wieder auf 2014, wenn´s heisst Concordia on Tour.

    An dieser Stelle herzlichen Dank an Moni und Ferdl Kirchhofer für die tolle Organisation.

    24.02.13

    nach oben

    Spanferkelessen

    Am Freitag, den 04. Januar fand im Feuerwehrhaus unser traditionelles Spanferkelessen statt.
    Über 40 Gäste kamen und wurden mit leckerem Spanferkel, Knödeln und Salaten verköstigt.
    Eingeladen waren alle Freunde, Helfer und Gönner, die uns bei unseren Veranstaltungen unterstützten und dafür sorgten, das diese erfolgreich durchgeführt werden konnten.
    Natürlich waren auch alle Schützen, die die Concordia zum Sieg schossen, dabei um gemeinsam den Sieg zu feiern.

    An dieser Stelle herzlichen Dank an Rosi und Alois Martin, die das Ferkel die letzten 2 Monate versorgten.
    Ein großes Dankeschön an Jürgen Streit, der das Schlachten und zerlegen übernahm.
    Und zuletzt auch ein großes Dankeschön an Caro und Hartl Geiger für die Organisation des Festes und die tolle Dekoration

    09.01.13

    nach oben

    Jahreshauptversammlung

    12 interessierte Mitglieder fanden sich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag, den 28.12. im Gasthaus Fichtl ein.
    In einem kurzen Jahresrückblick lies man das abgelaufene Vereinsjahr nochmals Revue passieren.
    Der Radclub führte im April den 26. Burggener Strassenpreis um den Scott-Radcenter Heiss Cup mit 228 Teilnehmern in 4 Rennklassen erfolgreich durch.
    Im August nahmen 24 Kinder im Rahmen des Burggener Ferienprogramms am Mountainbike-Wettbewerb teil.
    Im September führte Tourenleiter Sepp Pröbstl bei feinstem Wetter die begeisterten Teilnehmer auf dem Mountainbike durch die Oberstdorfer Bergwelt. 52 Kilometern mit 2000 Höhenmetern standen dabei auf dem Programm.
    Der Skiclub führte im Januar den Skiausflug mit 63 Teilnehmern nach Hippach im Zillertal durch.
    Im Februar gabs unter Leitung von Sepp Pröbstl einen Langlaufkurs über 2 Tage und im März gings dann an den Tegelberg zur alpinen Ortsmeisterschaft.
    42 Teilnehmer gingen auf die Strecke. Die Ortsmeister hiessen am Ende Lisa Niggl bei den Damen und Michael Hölzle bei den Herren.
    Das traditionelle Sauessen fand im Januar mit ca. 50 Gästen im Feuerwehrhaus statt.
    Beim Burggener Vereineschiessen holte die Concordia im Oktober auch heuer wieder den Sieg und gewann dabei ein Spanferkel und einen Getränkegutschein.
    Es folgten die Kassenberichte, die zeigten das der Verein solide gewirtschaftet hat und die Konten ein gesundes Polster aufweisen.
    Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen erfolgte die Übergabe des Zuschusses für die Langlauf Loipenpräparierung an Wilibald Geisenhof. Willibald kümmerte sich aufopferungsvoll mit seiner Paula um den guten Zustand der Loipe. Auch an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank dafür.
    Unter Wünsche und Anträge stellte Sepp Pröbstl seine Touren mit dem Mountainbike für kommende Saison vor.
    Im Mai soll es eine lockere Runde durch den Sachsenrieder Forst nach Welden mit gemütlicher Einkehr geben, im Juni gehts dann in die Trauchberge mit Einkehr in der Kenzenhütte. Im Herbst gibts dann wieder eine herausfordernde Tour ab Immenstadt rund um die Nagelfluhkette.

    29.12.12

    nach oben

    Skitest 2012

    Unser Skitest führte uns am Donnerstag, den 29. November wieder auf den Rettenbachferner in Sölden.
    36 Teilnehmer aus Burggen haben dabei einen ereignissreichen Tag erlebt.
    Schon in Sölden hatten wir eine einstündige Zwangspause, da die Strasse zum Rettenbachferner noch nicht passierbar war. Auf halbem Weg rissen dann am Bus auch noch die Schneeketten, so dass wir an der Mautstelle eine weitere halbstündige Zwangspause einlegen mussten. Ein herbeigeholter Shuttlebus aus Sölden brachte dann unsere Leute endlich nach oben.
    Schlechte Sicht und ständig leichter Schneefall erschwerten den Skitag und stellten die Teilnehmer vor besondere Herausforderungen.
    Manch einer setzte darum den Einkehrschwung schon recht früh.
    Unser Partner Rubi Sport aus Seeg stellte die Marken Blizzard, Fischer, Head, und K2 zur Verfügung.
    Zusätzlich bekamen wir von Intersport Schuster aus Peiting noch Nordica und Völkl zur Auswahl gestellt.

    An dieser Stelle recht herzlichen Dank an Moni und Ferdl Kirchhofer für die Organisation !

    30.11.12

    nach oben

    Vereineschiessen

    Die Concordia siegte souverän beim Burggener Vereineschiessen 2012. 70 Ringe Vorsprung auf den Zweitplazierten Motorradclub waren eine klare Angelegenheit.
    Damit baute die Concordia ihren Vorsprung als Rekordsieger mit nunmehr 8 Erfolgen weiter aus. 5 mal siegte der Motorradclub, 4 mal der Reitverein.
    Erfolgreichste Schützin war Anna-Maria Jais vor Tanja Streit und Markus Adelbert. In die Wertung kamen die besten 10 Schützen, abwechselnd beste Kombiwertung aus Glück + Ring und die Ringzahl.
    Ausdauerndster Schütze war unser Anton Waldmann, der insgesamt 220 Schuß abfeuerte und dafür einen Sonderpreis erhielt.
    Der Siegerpreis war einmal mehr das legendäre Spanferkel sowie ein Getränkegutschein. Wir freuen uns auf unser Spanferkelessen, das schätzungsweise Anfang Januar stattfinden wird.
    An dieser Stelle vielen Dank an die 18 Schützen, die unsere Farben mehr als würdig vertreten haben.

    Ergebnisse:

    1. Concordia 1418 R
    2. MCB 1348 R
    3. Trachtenverein 1331 R
    4. Fußball 1323 R
    5. Partylöwen 1301 R
    6. Reitverein 1294 R
    7. Feuerwehr 1280 R
    8. Reservisten 1222 R
    9. Kegler 1189 R
    10. Stockschützen 1123 R

    Unsere Schützen.

    1. Jais Anna-Maria 201 Kombi (112 Glück/89 Ringe)
    2. Streit Tanja 95 Ringe (78/95)
    3. Adelbert Markus 197 Kombi (108/89)
    4. Waldmann Anton 93 Ringe (104/93)
    5. Waldmann Albert 197 Kombi (105/92)
    6. Streit Tobias 93 Ringe (97/93)
    7. Streit Jürgen 193 Kombi (111/82)
    8. Kleber Johann 91 Ringe (84/91)
    9. Keipus Victoria 181 Kombi (100/81)
    10. Kirchhofer Ferdinand 77 Ringe (63/77)
    11. Wohlfahrt Josef 172 Kombi (97/75)
    12. Jais Hildegard 76 Ringe (86/76)
    13. Geiger Stefan 165 Kombi (96/69)
    14. Streit Marlies 74 Ringe (79/74)
    15. Schuster Josef 147 Kombi (97/50)
    16. Wohlfahrt Ulli 69 Ringe (72/69)
    17. Sanktjohanser Konrad 131 Kombi (81/50)
    18. Geiger Hartl 43 Ringe (62/43)

    27.10.2012

    nach oben

    Concordia MTB Tour 2012 im Oberallgäu

    Ideale Bedingungen herschten bei der ersten Mountainbike Tour der Concordia in die Region Oberstdorf / Kleinwalsertal. Sonnenschein und ideale Temperaturen begleiteten die 5 Teilnehmer um Tourenleiter Sepp Pröbstl.
    Zunächst gings einen 6 Kilometer langen mittelsteilen Anstieg ins Lochbachtal. Auf einem anspruchsvollen Trail gings wieder runter nach Rohrmoos. Immer wieder hoch, runter, hoch, runter weiter ins Kleinwalsertal, wo dann erst mal zünftig eingekehrt wurde.
    Frisch gestärkt, aber mit viel zu vollem Magen folgte dann der schwierigste Teil der Tour mit dem langen steilen Anstieg zum Söllereck. Weiter über eine giftigen Rampe zur Söller-Alpe. Hier wurden die Biker dann auf der urigen Alpe mit grandiosen Bergpanorama und einer verdienten Gipfelhalbe für die Anstrengungen belohnt.
    Wieder über einen anspruchvollen Trail, dann aber gemütlichen Abfahrten führte die Tour vorbei an der Skiflugschanze zurück zum Ausgangspunkt nach Obermaiselstein.
    Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an unseren Tourenleiter Sepp Pröbstl.

    11.09.12

    nach oben

    Ferienprogramm

    24 Nachwuchs-Rennfahrer nahmen am Mountainbikerennen im Burggener Ferienprogramm teil.
    Gefahren wurde in drei Disziplinen - Langsamfahren, Hindernisparcour und Rennen. In diesen wurden Punkte verteilt und dann die Fahrer klassiert.
    Im Langsamfahren hatte Simon Höfler das beste Stehvermögen vor Marco Schleich und Philipp Schindler.
    Den Hindernisparcour fuhr Philipp Schindler am schnellsten vor Jonas Pfeiffer und Simon Höfler.

    Gesamtergebnis:

    U 7:
    1. Amann Luis (Langsam 2./Hindernis 1./Rennen 1.)
    2. Stelzner Theresa (1./2./2.)
    3. Schleich Nick (3./3./3.)
    U 9:
    1. Mödl Joshua (Langsam 2./Hindernis 2./Rennen 1.)
    2. Merk Paula-Sophie (5./1./2.)
    3. Mödl Jannis (1./4./3.)
    4. Seichter Felix (3./3./5.)
    5. Berchtold Noah (6./5./4.)
    6. Zarkewitsch Veronika (4./6./6.)
    U 11:
    1. Höfler Fabian (Langsam 2./Hindernis 3./Rennen 1.)
    2. Baumer Andreas (7./1./2.)
    3. Moser Leon (4./2./5.)
    4. Stelzner Matthias (5./5./3.)
    5. Ammersinn Luca (6./4./4.)
    6. Baumer Annalena (1./7./6.)
    7. Berchtold Jonas (3./6./7.)
    U 13:
    1. Merk Max (Langsam 2./Hindernis 2./Rennen 1.)
    2. Pfeiffer Jonas (1./1./4.)
    3. Höfler Lorenz (3./4./2.)
    4. Lory Maxi (4./3./3.)
    U 15:
    1. Höfler Simon (Langsam 1./Hindernis 2./Rennen 1.)
    2. Schindler Philipp (3./1./2.)
    3. Schleich Marco (2./3./4.)
    4. Höfler Lena (4./4./3.)

    11.08.12

    nach oben

    Deutscher Meister

    Ein weiterer Deutscher Meistertitel für Concordia Burggen. Bei den deutschen Meisterschaften der Behinderten in Holzkirchen siegte Walter Marquardt im Strassenrennen vor Wolfgang Sacher aus Penzberg.
    Wermutstropfen dabei ist, das er leider trotzdem nicht für die Paralympics in London nominiert wurde.

    nach oben

    Deutscher Meister

    Martin Hollerbach verteidigt seinen deutschen Meistertitel im MTB Cross Country bei den Masters 2.
    Im südbadischen Bad Säckingen siegte er mit 33 Sekunden Vorspring auf Stefan Danowski (Hamburg) und 2 Minuten 54 Sekunden auf Erik Hühnlein (Stromberg).
    Herzlichen Glückwunsch !

    12.07.12

    nach oben